Egal ob Sommeranfang oder -ende, die Bikini-Saison ist extrem lang. Man denke nur mal an gemütliche Tage und Abende in einer wohligen Therme. Dies bedeutet auch, dass der High Waist Bikini Trend, der gerade erst so richtig angefangen hat, noch lange nicht vorbei sein wird. Wir verraten euch, was dieser wunderbare Hüftschmeichler alles so draufhat und worauf man beim Kauf achten sollte. Darüber hinaus zeigen wir wo es die besten Angebote gibt.

High Waist Bikini – der neue Trend im Überblick

Vielleicht sehen Sie sich gerade mit der Frage konfrontiert: High Waist Bikini? Was soll denn das sein? Nun ja, bei diesem Modell handelt es sich um ein Bikinihöschen mit höher liegendem Bund. Dieser reicht oft bis zum Bauchnabel hinauf und zeichnet eine wunderbare Silhouette. Oftmals legt dieser Schnitt des Einteilers ein wunderbares Augenmerk auf die Beine und somit die gesamte Optik. Lange genug hat man sich am Strand an knappen Höschen sattgesehen, die jeden noch so kleinen Zentimeter des Körpers abzeichnen. Wir sagen, her mit den angenehmen und dennoch gutaussehenden Trendteilen.

High Waist Bikini Damen Retro Set mit Bikini Hose Durio

Wie schneidet der High Waist Bikini im Vergleich zu anderen Modellen ab?

Pluspunkt: Figur Schmeichler

Vorweg sei gesagt, dass diese Art von Bademode so ziemlich jeder Körperform schmeichelt. Egal ob frau dünn ist, oder ein wenig mehr an den Rippen hat. Denn seien wir mal ehrlich, jeder von uns hat diese eine Problemzone, die man kaschieren möchte, wenn man sich schon so freizügig wie am Strand oder im Hallenbad zeigt. Hier kommt der High Waist Bikini dann zum Einsatz, wenn diese Problemzone am Bauch liegt, denn er umschmeichelt derart gekonnt, dass eine wunderbare Form erzeugt wird. Gerade auch bei Tricks wie die richtigen Raffungen an der richtigen Stelle, oder drapierte Linien kann man einige Kilos herunterschummeln. Zudem gibt es die Trendteile auch in Shaping-Form, ähnlich wie bei der Unterwäsche, wo man gezielt darauf achten kann, die Stellen zu verdecken, die man gerne möchte.

Sexy wie Marilyn Monroe

Diese Frau hat schon so einige Modetrends gerockt, die sich erst jetzt wieder ihrer größten Beliebtheit erfreuen. So hat auch sie diese Bikinihosen im High Waist Stil getragen und gezeigt, dass sich frau nicht nur wohlfühlen kann, sondern auch gleichzeitig sehr heiß aussehen kann. Die Geschichte dahinter beweist auch, dass dieser Schnitt schon sehr, sehr lange existiert und wohl auch so schnell nicht wieder verschwinden wird.

Sport und Spaß

Auch für Strandsportarten wie Volleyball eignet sich dieser Bikinischnitt hervorragend, denn es kann nicht verrutschen, man erspart sich das lästige Herumzupfen und macht zudem eine großartige Figur auf dem Volleyballfeld. Auch beim Sitzen sind die Teile angenehm, denn es kann sich nichts zusammendrücken und alles hält an Ort und Stelle. Schluss ist also mit dem permanenten Herumziehen und zupfen, denn diese Hose bleibt wo sie ist.

Kurven zaubern leicht gemacht im High Waist Bikini

Auch entgegengesetzt kann dieser Schnitt eingesetzt werden. Gerade bei Frauen, die sich ein paar mehr Kurven dazu wünschen, kann sehr gut getrickst werden. So setzt man hier auf Schnitte mit Gürtel, Streifen oder Rüschen. Im Nu zaubert dies eine üppigere Taille und die gewünschte Figur.

Auch für Mädels, die nicht so gerne viel Haut zeigen, ist der High Waist Bikini sehr gut geeignet. Denn obwohl man damit Baden gehen kann, ist man dennoch so gut wie angezogen.

Der einzige Nachteil, der sich aus diesem Modell ergibt, ist, dass man an diesen hohen Stellen natürlich nicht so gut bräunt wie mit einer knappen, engen Hose. Aber das sei auch schon der einzige Minuspunkt daran.

High Waist Bikini blau SHEKINI Damen Badeanzug

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Dies kommt ganz darauf an, was man sich von dem Bikini erwartet. Soll er eher kaschieren, etwas auftragen oder kommt es doch nur auf das Muster an? Generell sollte man bei Bauchweghöschen auf schlichte Modelle in gedeckten Tönen wie schwarz oder dunkelblau setzen, und dafür ein dazu passendes, gemustertes Bikinioberteil kombinieren. Auch von Rüschen und Gürteln, die den Oberkörper nicht gerade strecken, sollte abgeraten werden. Wer sich allerdings etwas Kurvigeres wünscht, sollte genau das Gegenteil beherzigen: ruhig zu Mustern und Raffungen greifen und sich an Farbe trauen. Wer gerne seine Beine betonen möchte, der ist mit seitlich hochsitzendem Höschen gut beraten, denn diese lassen die Beine schier endlos wirken und erzeugen zudem einen sexy Anblick.

Ansonsten gilt: anziehen was Spaß macht und wo man sich selbst am wohlsten fühlt. Vom High Waist Bikini Trend haben wir aber sicherlich noch nicht das letzte Mal gehört.