Das Brautjungfernkleid – Was gibt es hierbei zu beachten?

Braut zu sein, ist definitiv eine tolle Sache. Bei der Hochzeit darf die Braut so gut wie alles bestimmen. Dazu zählt auch das Kleid der Brautjungfern. Doch, auch wenn es sich hierbei um eine tolle Aufgabe handelt ist es oft gar nicht so einfach, das richtige Brautjungfernkleid auszusuchen. Schließlich sollen sich alle Freundinnen in dem Kleid gleichermaßen wohlfühlen.

Was bei der Wahl des optimalen Modells beachtet werden sollte und welche Tipps beherzigt werden können, wird im Folgenden erläutert.

1. Alle tragen das gleiche Brautjungfernkleid

Damit das Erscheinungsbild so einheitlich wie möglich ist, ist es optimal, wenn alle das gleiche Brautjungfernkleid tragen. Hier ist es am besten, wenn das Kleid zusammen ausgesucht wird. Die Braut kann natürlich die grobe Richtung, in die das Kleid gehen soll, vorgeben. So besteht die Möglichkeit, es an das Kleid der Braut perfekt anzupassen.

Dennoch sollte jede Brautjungfer äußern dürfen, welche Art von Kleidern sie auf gar keinen Fall tragen möchte. Ein Kleid sollte immer auch zu seiner Trägerin passen, das Kleid bildet hier keine Ausnahme. Nicht bei jeder Frau sind beispielsweise Spaghettiträger die richtige Wahl. Eine gute Idee ist es, ein gemeinsames Brainstorming im Rahmen eines Mädelsabend anzusetzen. Hierbei kann dann schon einmal im Internet oder in Katalogen gestöbert werden. So können bereits einige Kleider in die engere Auswahl kommen.

Doch, je nach dem, wie viele Helfer der Braut es gibt, kann es ein großes Problem werden, sich auf ein Kleid für alle Trägerinnen zu einigen. Manche Frauen möchten keine mädchenhafte Kleider tragen, andere wiederum möchten wie eine Prinzessin aussehen. Auch bei der Länge gibt es unterschiedliche Präferenzen. Das wichtigste ist, dass die Braut nicht von dem Auftritt ihrer Jungfern übertroffen wird.

Um den Stress und die Diskussionen um das entsprechende Kleid für alle Brautjungfern zu vermeiden, ist es eine gute Idee, nur einen einheitlichen Look vorzugeben. Oft reicht dieser schon für einen tollen Gesamteindruck aus. Es sollten sich nämlich alle in ihrem Kleid wirklich wohl fühlen, damit auf den Hochzeitfotos auch ein fröhliches Gesicht gezeigt werden kann.

Brautjungfernkleid lang rosa altrosa pastell günstig

 

2. Einheitlicher Look trotz verschiedener Schnitte

Um die passenden Modelle zu finden ist es also einfacher, verschiedene Kleider zuzulassen. Die Braut kann hier ein paar Kriterien festlegen, die dann von den Brautjungfern beachtet werden. Diese Kriterien könnten zum Beispiel Stil, Länge und Farbe des Kleides sein. Das Auswählen übernehmen dass diese dann selbst. Dies kann natürlich auch im Rahmen eines gemeinsamen Shopping-Tag passieren, dann können sich alle gegenseitig bezüglich der Kleider beraten und austauschen.

Der große Vorteil ist hier, dass so auch der Preis für die Brautjungfernkleider nicht übermäßig hoch wird, weil die Kleider nicht extra maßgeschneidert angefertigt werden müssen. Eine weitere tolle Möglichkeit ist es, dass die Braut und ihre Freundinnen im Internet oder in Zeitschriften Bilder von Kleidern sammeln, die gefallen. Dann kann im Anschluss zusammen überlegt werden, welcher Kleiderstil sich für einen stimmigen Gesamteindruck eignen würde.

3. Die Farbe des Brautjungfernkleides

Eigentlich ist bei den Brautjungfernkleidern jede Farbe möglich, außer Schwarz und Weiß. Besonders beliebt für die Kleider sind ein elegantes Grau, Lila, Grün, Gelb, Blau oder auch Rosa. Allgemein ist es eine gute Wahl, auf Pastelltöne zu setzen. Denn die Farben wirken immer modisch und liegen voll im Trend.

Das wichtigste ist aber, dass die Farbe der Kleider zu dem Motto der Hochzeit passt. Es kann sich beispielsweise an den Farben der Hochzeit beziehungsweise den Dekorationsfarben orientiert werden. So kann die Farbe dann in Akzenten im Kleid der Brautjungfern wieder aufgegriffen werden. Auch die Farbe des Brautstraußes könnte eine gute Orientierungshilfe sein.

Den Brautjungfern könnte auch nur eine Farbfamilie vorgeben werden, innerhalb welcher sich die exakten Farben der Kleider bewegen dürfen. So ist es beispielsweise möglich, dass eine solche ein helles Orange, eine andere wiederum ein gelbes Kleid trägt.

Um wirklich alle glücklich zu machen ist es ein toller Kompromiss, dass alle Kleider zwar die selbe Farbe haben, aber der Stoff und die Schritte individuell ausgewählt werden können. So kann jeder Figurtyp berücksichtigt werden.

Brautjungfernkleid lang blau pastell günstig

4. Brautjungfernkleider – Die richtige Länge finden

Ein kurzes, freches Kleid, knieumspielend oder doch lieber wallend und lang? Hier ist es vor allem wichtig, dass die Brautjungfernkleider ungefähr alle die gleiche Länge haben. Zum Brautkleid kann ein toller Kontrast geschaffen werden, wenn die Kleider kurz sind – vorausgesetzt das Kleid der Braut ist lang. Umgekehrt funktioniert dies aber natürlich genauso gut.

5. Accessoires, Tasche und Schuhe zum Brautjungfernkleid kombinieren

Das Kleid der Brautjungfern soll natürlich zur Trägerin passen, das gilt allerdings auch bei den anderen Accessoires, die das Outfit abrunden. Es sollte sich hinsichtlich der Taschen und den Schuhen am besten ebenfalls abgesprochen werden, wenigstens was den Stil und die Farbe angeht. Diese Details sind nämlich für den einheitlichen Gesamteindruck wirklich wichtig. Festliche Akzente können darüber hinaus gesetzt werden, indem das gleiche Tuch, die gleiche Nagellackfarbe oder der gleiche Haarschmuck ausgewählt wird.

6. Wo können entsprechende Modelle gekauft werden?

Große Kaufhäuser, Brautmodengeschäfte oder Boutiquen haben oft auch Kleider für die Brautjungfern beziehungsweise Abendkleider in ihrem Angebot. Doch auch das Internet bietet eine riesige Auswahl an verschiedenen Brautjungfernkleidern. Wenn die Kleider allerdings im Internet gekauft werden, sollte etwas mehr Zeit einkalkuliert werden. Denn hier kann es sein, dass noch Änderungen ausgeführt werden müssen oder das Kleid den Erwartungen nicht entspricht.

Brautjunfernkleid kurz rosa altrosa pastell günstig

Die Brautjungfernkleider – Das Fazit

Natürlich spielt die Braut auf ihrer Hochzeit die unangefochtene Hauptrolle. Doch auch die Erscheinung der Brautjungfern ist an diesem Tag äußerst wichtig. Es gibt eine riesige Auswahl an Farben, Schnitten und Längen, sodass es nicht einfach ist, für jede Dame das richtige Kleid zu finden. Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass das Kleid am Ende nicht auffälliger ist, als das der Braut. Der beste Tipp ist es, die Kleider alle in der gleichen Farbe und der gleichen Länge zu wählen. Dann besteht noch genug persönlicher Spielraum für die Auswahl des Kleides, dennoch wird aber ein einheitlicher Gesamteindruck erzeugt. Auch mit gleichen Accessoires, Schuhen und Taschen kann die Verbindung der Jungfern noch unterstrichen werden. Für alle Kleider gilt allerdings, dass auf die entsprechende Qualität und ein angenehmes Material Wert gelegt werden sollte. Denn schließlich sollte man auch nach der Hochzeit noch lange Freude an dem Brautjungfernkleid haben.